Überflutung im Bahnbereich

 

Aufgrund der anhaltenden Niederschläge und der doch sehr hohen Wassermengen wurden wir um 16.20 Uhr gemeinsam mit der FF Maria Rain mittels Sirenenalarm nach Lambichl gerufen. Dort konnte im Bereich des südlichen Eisenbahnüberganges das vom Berg fließende Wasser aufgrund von Verklausungen im Bereich des Bahndammes nicht mehr abfließen. Neben den Fahrbahnen wurde dadurch auch die Eisenbahnstrecke in Mittleidenschaft gezogen. Sofort nach dem Eintreffen wurde durch uns über die ÖBB der Bahnbetrieb einstellen lassen. Nach den Arbeiten, bei denen wir auch die Unterstützung von 2 gerufenen Baggern hatten, konnte der Verantwortliche der Bundesbahnen nach Kontrolle des Gleiskörpers die Strecke in das Rosental nach rund 2 Stunden wieder frei geben.