Ostermontagsübung 2018

 

Obwohl wir ständig – auch in den Wintermonaten – interne Schulungen und Übungen durchführen und selbstverständlich auch die Kurse und Seminare an der Landesfeuerwehrschule besuchen,  starten wir in der Feuerwehr Köttmannsdorf am Ostermontag offiziell den Übungsbetrieb für das laufende Jahr.


An diesem Termin nahmen heuer 46 Kameraden teil. Diesen wurde von der Übungsleitung ein Szenario vorgegeben, bei dem es galt in einem brennenden und verrauchten Wohnhaus eine Person zu lokalisieren und zu bergen, sowie die (durch bewusst inaktive Hydranten) erschwerte Wasserversorgung über längere Wegstrecken rasch sicherzustellen. Da dies im dicht verbauten Ortsgebiet stattfand, musste natürlich auch die Verkehrsregelung und Verkehrsleitung organisiert werden.
Durch die Übungsleitung wurde während der Übung selbst an die beteiligten Kameraden eine zusätzliche Aufgabe gestellt, indem sich eine Person während des Geschehens durch Rufe aus dem nahe gelegenen Schuppen bemerkbar gemacht hatte. Die Personenbergung dieser „verletzten“ Person erfolgte durch einen Teil der MRAS Mitglieder unserer Feuerwehr.

Nach der erfolgten Übungsnachbesprechung wurde wie üblich die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt und abschließend gemeinsam eine Osterjause genossen.