Jahreshauptversammlung 2020

Nachdem wir viele Jahre unsere Jahreshauptversammlung im Gasthaus Pichler abhalten durften, waren wir heuer erstmals im Gasthaus Puschnig in St.Gandolf zu Gast. Insgesamt nahmen an dieser 92 Personen teil, darunter 52 aktive Kameraden, 8 Altkameraden, die Altbürgermeister Josef Struger und Thomas Goritschnig, eine Abordnung unserer Kameraden der FF Wurdach sowie einige Gemeindevertreter und unterstützende Mitglieder.


Nach der Ansprache durch den Kommandanten, in der er auf das abgelaufene Jahr einen Rückblick und auf das noch junge Jahr einen Ausblick gab, wurde die anwesenden Gäste und die Ehrengäste wie der BFK Gerfried Bürger, der AFK Karl Mikl, der Postenkommandanten Friedrich Klemenjak und unser Bürgermeister Josef Liendl durch unseren Stellvertreter begrüßt. Hier hob Kdt Mursiciano die Anschaffung unseres neuen Einsatzfahrzeuges im Jahr 2020 hervor und er wies bereits auf die Segnung des Fahrzeuges im Zuge eines Abends der offenen Tür am 5.Juni 2020 hin.


Anschließend folgten nach dem Totengedenken die Berichte der einzelnen Beauftragten. Aus diesen konnte man erfahren, dass unsere Feuerwehr im abgelaufenen Jahr über einen Mitgliederstand von 71 aktiven, 189 unterstützende und 13 Altmitglieder verfügte.
Weiters wurde im Rückblick auf die 64 Einsätze (davon 10 Brand- und 54 technische Einsätze) hingewiesen, bei denen 640 Mann 1300 Stunden leisteten. Auch die durchgeführten Einsatzübungen, Wettkampfübungen und Schulungen wurden den Anwesenden nähergebracht. Ohne den im Jahr 2019 zwanzig absolvierten Kursen an der Landesfeuerwehrschule und den kameradschaftlichen Terminen wurden von uns im abgelaufenen Jahr von 1550 Mann rund 6200 Stunden dafür aufgewendet.


Auch in diesem Jahr fiel der Bericht des Kassiers sehr positiv aus und er konnte – nicht zuletzt aufgrund des erfolgreichen Zeltfestes und der Großzügigkeit der Bevölkerung bei der Haussammlung – einen sehr guten Jahresabschluss präsentieren. Allen Spendern, Gönnern und Sponsoren sei an dieser Stelle ein herzlicher Dank dafür ausgesprochen!


Einen großen Teil dieser Jahreshauptversammlung stellte der Tagesordnungspunkt „Aufnahmen und Beförderungen“ dar. Mit großem Stolz durften wir auch heuer Zeuge sein, wie 3 junge Kameraden nach der Angelobungsformel in den Aktivstand aufgenommen wurden. Florian Ogris, Marcel Ott und Maximilian Kulnig wurden vom Bürgermeister mittels Handschlag angelobt.


Bei den Ehrungen hervorzuheben sind die 50 jährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr der Kameraden Alois Lavric und Franz Scheer und die Überstellung des Kameraden Manfred Markowitz in den Altkameradenstand. Der Kommandant würdigte bei diesen Ehrungen die langjährigen pflichtbewussten Tätigkeiten für unsere Gemeinschaft und die Öffentlichkeit. Markowitz war zudem der erste Atemschutzbeauftragte unserer Feuerwehr und hatte einige Jahre das Amt des Kommandantstellvertreters inne.
Mit Stolz und ein wenig Wehmut wurde unser Kamerad Stanislaus Waschnig geehrt. Dieser war bisher 45 Jahre Mitglied in unserer Feuerwehr und davon übte er 43 Jahre die Funktion des Gerätewartes aus. Auch er wurde, wie die anderen erwähnten Kameraden, mit einem Geschenkskorb der Kameradschaft bedacht.


Nachdem Waschnig und auch unser Schriftführer Gerhard Gütler jun. ihre Funktionen zurücklegten, übergaben diese im Zuge der Jahreshauptversammlung an ihre Nachfolger Daniel Pichler als neuen Gerätewart und Marcel Rottmann als neuen Schriftführer.


Bei den Ansprachen durch die Ehrengäste wurden vom BFK Gerfried Bürger die immer stärker werdenden Anforderungen durch Unwettereinsätze, durch den AFK Karl Mikl die Leistungsbereitschaft bei Großeinsätzen im Rosental, durch den BGM Seppi Liendl die große persönliche und finanzielle Leistungsbereitschaft unserer Kameradschaft im Zug des Rüsthausumbaus für die neue Fahrzeugbox und vom PI Kommandanten Friedrich Klemenjak die gute Zusammenarbeit bei gemeinsamen Einsätzen hervorgehoben.
Nachdem Tagesordnungspunkt „Allgemeines“ wo sich einige Anwesende im Saal zu Wort meldeten, sich für unsere Tätigkeiten im abgelaufenen Jahr bedankten und uns auch mit Spenden bedachten, war es abschließend eine Freude, als sich ein junger Gemeindebürger zum Dienst für die Allgemeinheit bei der Feuerwehr meldete. Lukas Waschnig wurde sofort vom neuen Schriftführer formell als Mitglied angemeldet.


Bevor unser Kommandant sich bei allen übergeordneten Stellen, der Gemeinde und der Exekutive für die sehr gute Zusammenarbeit und Unterstützung, bei den Kameraden und Altkameraden für ihre Mitarbeit sowie den Gattinnen und Freundinnen für die geleisteten Unterstützungen und das Verständnis bedankte wurde die Jahreshauptversammlung durch Lieder der Sternsinger unter der Leitung unseres Feuerwehrkuraten, Pfarrer Mag. Michael G. Joham, feierlich umrahmt.