Wir beenden die Großarbeiten am Rüsthaus

Am 29.Oktober wurde bei uns in der Garderobe die Fußbodenheizung und im neuen Eingangsbereich der Heizkörper montiert. Am Abend brachten wir dann in diesen Räumen selbst den Estrich ein. Zur selben Zeit fand auch die Blutspendeaktion des Roten Kreuzes statt. Improvisation war gefragt.

Dass besondere Situationen besonderer Maßnahmen bedürfen, wissen wir von der Feuerwehr genau. Aus diesem Grund mussten wir am 1. November Kameraden zum Arbeitseinsatz ersuchen. Da unser Maurer lediglich an diesem Tag Zeit und der Winter uns die Rute in Fenster gestellt hatte, wurde an diesem Tag mit 9 Mann der Edelputz an den Außenwänden aufgezogen, zugleich das Gerüst demontiert und wieder zurückgestellt. Abschließend gab es - wie schon mehrfach - eine von unseren "Feuerwehrfrauen" zur Verfügung gestellte Verpflegung im Rüsthaus.

Somit sind im Außenbereich von unserer Seite aus lediglich kleinere Spenglerarbeiten abzuschließen. Hurra, der Winter kann jetzt kommen!